Covid-19/ Mesures dans les transports publics

À partir de lundi, 20 avril 2020, les mesures de protection suivantes sont à respecter dans les transports publics, bus, trains et tram au Luxembourg:

Le personnel de conduite, ainsi que les autres salariés employés dans les transports publics, doivent obligatoirement porter un masque, soit un masque médical, soit un masque artisanal en étoffe, bandana (buff) ou foulard.

Les voyageurs sont également obligés de porter un masque, soit un masque médical, soit un masque artisanal en étoffe, bandana (buff) ou foulard.

Les mesures de protection suivantes restent en place:

  • La porte avant des bus reste fermée. Les voyageurs sont priés de monter et de descendre par les portes arrière.
  • La 1re rangée de sièges des bus reste inoccupée et un ruban de barrière en place.
  • Pas de vente de billets (RegioZone et 1re classe dans les trains).

Sicherheitsvorkehrungen während der Covid-19 Pandemie im ÖPNV ab dem 20. April 2020

Ab Montag, dem 20. April 2020, sind folgende Sicherheitsvorkehrungen im ÖPNV-Bereich (Bus, Tram und Bahn) in Luxemburg zu beachten:

Das gesamte Fahrpersonal und alle Angestellten, die im ÖPNV-Bereich arbeiten, sind verpflichtet während den Arbeitszeiten eine Mund-Nase-Schutzmaske zu tragen, wie medizinische Masken, selbst angefertigte Masken, Stofftücher (Buff) oder Schals.

Die Fahrgäste sind auch verpflichtet, eine Mund-Nase-Schutzmaske zu tragen, wie medizinische Masken, selbst angefertigte Masken, Stofftücher (Buff) oder Schals.

Folgende Maßnahmen bleiben bestehen:

  • Die Vordertür der Busse bleibt geschlossen, Ein- und Ausstieg erfolgt durch die hinteren Türen.
  • Die erste Sitzreihe der Busse ist nicht zugänglich und mit einem Sicherheitsband abgesperrt.
  • Kein Fahrscheinverkauf (RegioZone, 1. Klasse im Zug).

Communiqué par: ministère de la Mobilité et des Travaux publics

Plus de brèves: